30. Oktober 2019 / Fachbereich Mathematik

Erfahrungsbericht Erasmus-Programm: Lorenz Meyer an der Universität Bergen/Norwegen

Erasmus-Programm für Studierende am Fachbereich Mathematik

Mal eine längere Zeit im Ausland zu verbringen, war schon immer mein Traum. Und als es nach der Schule nicht geklappt hat und ich sofort mit dem Studium begonnen hatte, war es im sechsten Semester endlich soweit. Ich hatte mich für eine Erasmus-Förderung beworben, diese wurde akzeptiert und dann war ich Anfang Januar 2019 auch schon auf dem Weg nach Bergen in Norwegen.

Skandinavien stand für mich schon lange als Reiseziel Nummer eins fest. Ich stellte mir die kristallklaren Fjorde und die unberührte Natur vor. Was mich jedoch zu Beginn erwartete, waren ungefähr fünf Stunden Helligkeit am Tag und jede Menge Regen. Das war jedoch nicht allzu schlimm, denn im Studentenwohnheim „Fantoft“, in dem ich untergebracht war, lernte ich sehr schnell neue Freunde kennen. Denn der Gemeinschaftsraum „Fantoft Klubb“ bot fast täglich Aktionen wie Tanzkurse, Bier pong Turniere und Silent-Disco-Partys an. Außerdem wohnten die internationalen Studenten meist zusammen in Wohngemeinschaften. So lebte ich mit Leuten aus China, Finnland, Frankreich und der Ukraine zusammen, was uns häufig gemeinsame internationale Abendessen verschaffte.

Bald begann die Vorlesungszeit, in der ich zwei Vorlesungen sowie einen norwegischen Sprachkurs besuchte. Dies stellte sich als nicht allzu zeitaufwändig heraus und war für mich eine angenehme Abwechslung zu dem doch eher straffen Stundenplan, den ich in Stuttgart hatte. So konnte ich bei immer länger werdenden Tagen meine Zeit nutzen um auch etwas von der atemberaubenden Landschaft Norwegens zu entdecken. Dabei hatte ich die Möglichkeit, die Polarlichter zu sehen, eine Woche Urlaub an einem Fjord zu machen und mehrmals die sieben Berge zu besteigen, welche Bergen umgeben.

Alles in allem war es ein wunderbares Semester und ich kann jedem empfehlen, das Erasmus-Programm zu nutzen, um in sein/ ihr Traumland zu reisen. Denn ein Auslandssemester bietet die Möglichkeit, nicht nur kurz wie im Urlaub ein wenig vom Land zu sehen. Es bietet vielmehr die einmalige Gelegenheit, Kultur, Sprache und Mentalität des Gastlandes kennen zu lernen und dabei von vielen internationalen Freunden umgeben zu sein.

Lorenz Meyer
Bachelor Student  – Lehramt Mathematik/Physik
Erasmus-Aufenthalt Sommersemster 2019

Zum Seitenanfang