Fachbereich Mathematik

M.Sc. Mathematik

Informationen für Studierende zum Master of Science Studiengang Mathematik an der Universität Stuttgart

Aufbauend auf dem Bachelor of Science Mathematik, oder einem äquivalenten Studiengang, bildet der Master einen weiteren berufsbefähigenden Abschluss des Studiums. Durch die Masterprüfung wird festgestellt, ob die Studierenden über den Bachelorstudiengang hinaus die Fähigkeit erworben haben, mathematische Fragestellungen selbständig zu bearbeiten. Hierzu ermöglicht der Masterstudiengang eine Vertiefung im Fach Mathematik, die in eine Masterarbeit mündet. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester und umfasst den Erwerb von insgesamt 120 Leistungspunkten.

Zum Wintersemester 2019/20 gibt es eine neue Prüfungsordnungsversion, die Informationen zu dieser neuen Version finden Sie hier auf dieser Seite.

Struktur des Studiengangs

 

Aus dem Bereich der Mathematischen Wahlmodule sind 36-72 ECTS zu wählen. Das Angebot der nächsten Semester findet man auf der Seite Lehrveranstaltungen.

 

12 ECTS Wissenschaftliches Arbeiten, mindestens 6 ECTS durch ein Seminar. Die weiteren 6 ECTS können durch ein weiteres Seminar, ein Computerprojekt, ein Forschungsprojekt oder Arbeiten mit mathematischer Fachliteratur erbracht werden.

Die Seminare werden gegen Ende des Semesters davor in der Veranstaltung Vorstellung der Seminare und fachdidaktischen Übungen vorgestellt.

 

Im Bereich der Anwendungsmodule sind 6-36 ECTS zu erbringen. Bis zu 27 ECTS können aus den Master-Ergänzungsmodulen gewählt werden, bis zu 6 ECTS aus den Anwendungsprojekten und bis zu 18 ECTS als außeruniversitäres Praktikum.

 

 

bis zu 6 ECTS fachübergreifende Schlüsselqualifikationen aus dem zentralen Angebot der Universität

Bis zu 24 ECTS können aus den Wahl-Kernmodulen und Ergänzungsmodulen des B.Sc. gewählt werden. Module aus dem Wahl-Kernbereich werden dabei unter Mathematische Wahlmodule berücksichtigt, Ergänzungsmodule im Bereich der Anwendungsmodule.

Detailinformationen zum Studiengang

Zulassungen werden sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester ausgesprochen. Dabei sind die üblichen Termine zu beachten:

  • Bewerbungen um Zulassung zum Wintersemester müssen bis zum vorausgehenden 15. Juli vollständig bei der Universität eingegangen sein.
  • Bewerbungen um Zulassung zum Sommersemester müssen bis zum vorausgehenden 15. Januar vollständig bei der Universität eingegangen sein.

 Bewerben können Sie sich über C@MPUS.

 

Bei Bewerbungen mit mindestens 120 ECTS im BSc Programm Mathematik der Uni Stuttgart und einem Notenschnitt von 2.6 oder besser erfolgt automatisch eine Zulassung. Bei allen anderen Bewerbungen wird die fachliche Eignung der Kandidatin/des Kandidaten unter anderem in einem Eignungsgespräch von 30-40 Minuten mit der Zulassungskommission ermittelt. Die Gesprächsthemen sind das bisherige Mathematikstudium (inkl. BSc Arbeit), die Pläne für das Masterstudium sowie (stichprobenhaft) die Grundlagen der Mathematik aus Analysis und Linearer Algebra.

 

Grundlage für die Zulassung zum Master Mathematik ist die Zulassungsordnung.

 

https://opencms.uni-stuttgart.de/fak8/fakultaet/studium/abbildungen/abbildungen_mathematik/Master2019_Variante2.png
Mathematikorientierter Studienverlauf

https://opencms.uni-stuttgart.de/fak8/fakultaet/studium/abbildungen/abbildungen_mathematik/Master2019_Variante1.png
Anwendungsorientierter Studienverlauf

Ein außeruniversitäres Praktikum z.B. in einem Unternehmen (Wirtschaft, Industrie) oder einer Behörde kann im Bereich der Anwendungsmodule mit bis zu 18 ECTS im M.Sc. angerechnet werden. Das Praktikum muss im Voraus durch den Prüfungsausschussvorsitzenden genehmigt werden. 

Ansprechpartner und Informationen

Allgemeines

Die Masterarbeit soll zeigen, dass der Masterkandidat in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist eine  Aufgabenstellung aus dem Bereich Mathematik selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen und in angemessener Form schriftlich zu präsentieren.

Umfang

Die Arbeit hat einen Umfang von 30 ECTS, dies entspricht 900 Stunden. Die Bearbeitungsfrist der Masterarbeit beträgt 6 Monate. Das Thema der Masterarbeit kann frühestens vergeben werden, wenn mindestens 60 ECTS erworben wurden. Die Masterarbeit wird in der Regel in deutscher Sprache verfasst, kann aber  auf Antrag auch in einer anderen Sprache zugelassen werden. Bestandteil der Masterarbeit ist ein Vortrag von ca. 45 Minuten Dauer.

Vergabe eines Themas

Es wird empfohlen, sich schon am Anfang des Studiums einen Betreuer für die Masterarbeit zu suchen und bei diesem im Vorfeld der Masterarbeit vertiefende Vorlesungen und Seminare zu besuchen. Auf diesen Veranstaltungen aufbauend kann dann eine Masterarbeit geschrieben werden. Die Masterkandidaten wenden sich  in der Regel frühzeitig direkt an einen Betreuer, wenn sie eine Masterarbeit bei diesem schreiben möchten.

Ansprechpartner

Ansprechpersonen

Dieses Bild zeigt Stoll
Dr.

Friederike Stoll

Studiengangsmanagerin B.Sc./M.Sc./BA-Lehramt/M.Ed. Mathematik

Dieses Bild zeigt Haasdonk
Prof. Dr.

Bernard Haasdonk

Leiter der Abteilung Numerische Mathematik
Studiendekan B.Sc./M.Sc. Mathematik

Dieses Bild zeigt Griesemer
Prof. Dr.

Marcel Griesemer

Professor - Prüfungsausschussvorsitzender Master Mathematik / Leiter der Abteilung für Analysis

Zum Seitenanfang