11.01.

11. Januar 2019

Fehl-orientierter Mathematikunterricht?

Vortragsreihe: Mathematik und Physik zwischen Schule und Hochschule
Die Orientierungen des Mathematikunterrichts auf Kompetenzen, Anwendungen und Tests werden in ihrer Genese erläutert und ihrer Wirkung kritisiert. Im Kontrast dazu wird für einen mathematikhaltigen Mathematikunterricht plädiert.

Zeit
11. Januar 2019 16:00 Uhr
 
Hörsaal V 57.01
Referent/in
Prof. em. Dr. Thomas Jahnke, Universität Potsdam

Die Orientierungen des Mathematikunterrichts auf Kompetenzen, Anwendungen und Tests werden in ihrer Genese erläutert und ihrer Wirkung kritisiert. Im Kontrast dazu wird für einen mathematikhaltigen Mathematikunterricht plädiert.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zur Diskussion bei einem gemeinsamen Empfang der Fachbereiche Mathematik und Physik im Schülerlabor „Spiel der Kräfte“.

Zur Person:

Prof. em. Dr. Thomas Jahnke hat in Marburg Mathematik studiert und an der Universität Freiburg in der Zahlentheorie promoviert. Es folgte die Habilitation in Didaktik der Mathematik an der Universität Siegen. Nach Lehrjahren an der Schule (Marburg) und Hochschule (Siegen, Kassel) übernahm er von 1994 bis 2014 den Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik an
der Universität Potsdam.
Zu seinen zahlreichen Publikationen gehört die Autoren- und Herausgeberschaft von etwa 25 Mathematikschulbüchern. Seine Forschungsinteressen sind zwischen der Stoffdidaktik und der Ideologie des Mathematikunterrichts weit gespannt.

Flyer zum Download 

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch auf den Webseiten der Institute und der Fakultät.

 

Zum Seitenanfang