/fak8/fakultaet/mathematik/img/Jahresfeier-Motiv-Huete-2019.jpg

21. November 2019

Auszeichnung für Prof. Holger Cartarius und Prof. Dominik Göddeke

Herausragende Lehre an der Universität Stuttgart – aus der Fakultät 8 wurden Prof. Holger Cartarius und Prof. Dominik Göddeke ausgezeichnet

Der Lehrepreis der Universität Stuttgart wurde in diesem Jahr anlässlich der Akademischen Jahresfeier am 15. November 2019 zum fünften Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert; die Universität Stuttgart dokumentiert hiermit die strategische Bedeutung exzellenter Lehre.

Ausgezeichnet wurde Professor Dr. Holger Cartarius, damals Privatdozent an der Fakultät für Mathematik und Physik; er teilt sich diesen Preis mit Prof. Dr. Ewald Krämer, dem Leiter des Instituts für Aerodynamik und Gasdynamik an der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik.

Der außergewöhnlichen Fähigkeit von Holger Cartarius, auch bei hoher Stoffdichte extrem abstrakte Inhalte auf anschauliche Weise an Studierende mit unterschiedlichstem Wissensstand zu vermitteln, wurde damit ebenso Rechnung getragen wie seinem Einsatz, mit dem er sich akuten und aktuellen Fragen seiner Studierenden im Rahmen des „Literaturseminars zu aktueller Physik“ widmete.

Holger Cartarius hat an der Universität Stuttgart Physik studiert und im Fachgebiet Theoretische Physik promoviert. Nach einem Postdoc-Aufenthalt in Israel kehrte er 2014 an die „Heimatfakultät“ der Universität Stuttgart zurück, wo er sich habilitierte und anschließend als Privatdozent forschte und lehrte. Mit seinem Engagement im Bereich Lehre hat er wesentlich zum Aufbau der Abteilung „Physik und ihre Didaktik“ am 5. Physikalischen Institut der Fakultät 8 beigetragen und die Lehrveranstaltungen zu moderner Physik und Mathematik für Lehramtsstudierende der Physik in ihrer heutigen Form geprägt. Im September 2019 hat Herr Cartarius einen Ruf für "Physik und ihre Didaktik" an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena angenommen.

  LP-träger Holger Cartarius mit Rektor_FL2A7801

Preisträger Holger Cartarius mit Rektor Wolfram Ressel - Foto: F. Eberhardt / FSU Jena
 

Die zweite Auszeichnung in der Fakultät Mathematik und Physik, der stuvus-Sonderpreise für außergewöhnliches Engagement in der Lehre, geht an Professor Dr. Dominik Göddeke, Institut für Angewandte Analysis und Numerische Simulation (IANS).

Dominik Göddeke studierte Mathematik und Computerwissenschaften an der Technischen Universität in Dortmund, wo er 2010 promovierte. Den Einstieg in die Lehrtätigkeit ermöglichte ihm eine Juniorprofessur, die 2014 erfolgreich evaluiert wurde. 2015 nahm Dominik Göddeke mit einem Ruf auf die Professur Mathematische Methoden für komplexe Simulationen seine Aufgaben in Forschung und Lehre an der Universität Stuttgart auf.

Mit dem stuvus Sonderpreis würdigt die Studierendenvertretung der Universität Stuttgart in diesem Jahr erstmalig das außergewöhnliche Engagement von fünf Lehrenden; der mit 2.500 Euro dotierte Preis ist somit eine direkte Rückmeldung über eine hervorragende Lehrleistung, die nicht zuletzt auch die Zufriedenheit der Studierenden mit der Qualität der an ihrer Fakultät vermittelten Lehre dokumentiert.

 

  stuvus-Sonderpreisträger mit Laudator L2A7818

DIe Preisträger des stuvus-Sonderpreises mit dem Laudator und Prof. Dr. Dominik Göddeke (3.v.l.)

Zum Seitenanfang